Morten A. Strøksnes, Das Buch vom Meer

oder wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen und dafür ein ganzes Jahr brauchen.

Erzählendes Sachbuch aus dem Norwegischen, übersetzt von Ina Kronenberger und Sylvia Kall

Deutsche Verlagsanstalt, München, 2016
Gebunden, 363 Seiten für 19,99 €
ISBN 978-3-421-04739-7
Hörbuch, Download, EAN 978-3-844-52445-1 für 13,99 €
Hörbuch, drei CD; EAN 978-3-844-52335-5 für 18,99 €
E-Book, EAN 9783641198824 für 15,99  €

Werden jetzt an dieser Stelle auch Anglerbücher vorgestellt? Nein, ganz und gar nicht. In einem der Bücherblogs im Internet las ich den Kommentar, das Buch sei nur etwas für Men-schen, die dem Meer verfallen sein. Das, was in diesem Blog eher abwertend gemeint scheint, sagt mir, in der DYC-Bücherecke steht dieser Lesetipp richtig.

Es ist ein Sachbuch, dessen zu vermittelndes Wissen der Autor in eine Erzählung einbettet. Der komplexe Titel, der mich beim ersten Lesen an solche aus dem 17. und 18. Jahrhundert erinnerte, ist insofern stimmig.

Der Autor und sein Freund Hugo empfangen die langersehnten Wettervorhersage einer Phase mit wenig Wind zwischen Bodø und den Lofoten. Es ist die seltenste Vorhersage in der dortigen Gegend und die mit der kürzesten Gültigkeitsdauer. Also machen sie sich sofort aufs Wasser, um den legendären Eishai zu fangen. Bis zu 500 Jahren soll diese Spezies alt werden können, was sie beinahe mythisch erscheinen lässt.

Die Zeit des Wartens im Schlauchboot auf dem Atlantik nutzt der Autor, um dem Leser vom Meer, von seinen Tieren, seinen Küsten und den Menschen auf ihm zu erzählen. Das ist der Sachbuchanteil, der Leser erfährt in literarisch bester Manier viel über den maritimen Lebensraum, den wir zwar vor Augen haben, von dem wir jedoch immer noch wirklich wenig wissen. Wer die Sehnsucht nach dem Meer, dem Wasser und dem darauf Fahren wie der Autors selber kennt, wird sich mit Behagen zu den beiden ins Schlauchboot setzen und Morten A. Strøksnes Schilderungen – ob den anekdotenhaften oder den populärwissenschaftlichen - fasziniert lauschen. 

Lauschen kann man tatsächlich, denn das Buch ist jetzt als Text, sowohl gebunden und als E-Book, als auch als Hörbuch zum Download oder auf CD erhältlich.  Die deutsche Überset-zung des Textes ist gelungen. Sie lässt erkennen, warum der Sachbuchautor durch mehrere Literaturpreise ausgezeichneten wurde. Der von professionellen Sprechern vorgelesene Text wird dem Geschriebenen gerecht.

Lesen oder hören, zu Hause als Sehnsuchtsstiller oder selbst auf dem Wasser an Bord – in jedem Falle eine Lektüre für Menschen, die dem Meer verfallen sind.