Events

Gelungenes Hafenfest im DYC

Der Wettergott spielte mit - mehr als 50 Clubmitglieder aus allen Bereichen des Clubs, Hafenlieger und Gäste verbrachten einen vergnüglichen und entspannten Samstagnachmittag auf unserer Steganlage. Die „Jazz Bones“ sorgten für gute Dixie-land-Musik, das gespendete Freibier floss gut durch die Kehlen und für Essen war auch gesorgt.
Unser Vorsitzender Hendrik Lühl betonte in seiner kurzen Ansprache, dass ein erster Schritt in der Sanierung des Hafens getan sei und hob insbesondere das wieder in neuem Glanz erschienene Bootshaus und die frisch gestrichene Römer-Brücke hervor. Beides konnte dank großzügiger finanzieller Unterstützung durch Clubmitglied Konrad Seidler realisiert werden, der leider am Hafenfest auf Grund seiner Erkrankung nicht teilnehmen konnte. Aber auch viele andere Spender haben dazu beigetragen, dass der Club nun die Erneuerung der Steganlage angehen konnte. Das schließt auch unseren jetzt wieder „strahlenden“ Flaggenmast ein. Allen Spendern sprach Hendrik Lühl seinen herzlichen Dank aus.
Für einige Besucher des Hafenfests endete der Tag mit der Teilnahme am großartigen Feuerwerk des Japan-Tages, zu dem eine Reihe von Hafenliegern rheinaufwärts gefahren waren.